43 Prozent der bundesweit installierten Windkraftanlagen stehen im Norden Deutschlands. Gemessen an der Fläche eines Bundeslandes stehen in Schleswig-Holstein die meisten Windräder pro Quadratkilometer. Dort wurden bis Ende 2014 umgerechnet 322 Kilowatt pro Quadratkilometer installiert.

In der Mitte der Bundesrepublik stehen 44 Prozent aller Windenergieanlagen. Das ertragreichste Bundesland ist hier Sachsen-Anhalt mit einer Leistung von 212 kW pro Quadratkilometer.

In den südlichen Bundesländern befinden sich 13 Prozent der deutschen Windenergieanlagen. Rheinland-Pfalz ist nicht nur das entwicklungsstärkste südliche Bundesland, hier stehen mit 137 kW pro Quadratkilometer auch anteilig die meisten Windkrafträder.

In Deutschland stehen insgesamt 24.867 Windräder mit einer Maximalleistung von 38.115 Megawatt.

https://strom-report.de/download/windenergie-in-deutschland-2015/